Vernetzung, Projekte, Schwerpunkte

Schwerpunkte begleiten die Arbeit des Gesundheitstreffpunkts seit Jahren. Sie sind eine Möglichkeit, Themen zu vertiefen und dafür zu sorgen, dass in bestimmten Bereichen die Selbsthilfe wachsen kann:

Selbsthilfetage finden alle drei Jahre statt und sorgen für die Aufmerksamkeit einer breiten Öffentlichkeit. Der letzte Selbsthilfetag fand unter dem Motto "Bühne frei für die Selbsthilfe" am 17. September 2016 im Nationaltheater Mannheim statt.

Die Agentur Selbsthilfefreundlichkeit Baden-Württemberg hatte zum 01. März 2010 für zwei Jahre ihre Tätigkeit aufgenommen. Träger der Agentur Selbsthilfefreundlichkeit war der Gesundheitstreffpunkt Mannheim e.V. Nach Beendigung der Agenturlaufzeit kooperiert der Gesundheitstreffpunkt auch heute mit der Universitätemedizin Mannheim sowie dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit im Sinne der Selbsthilfefreundlichkeit.

Selbsthilfe- und Patientensprechstunde im Universitätsklinikum Mannheim: Betroffene aus 10 Selbsthilfegruppen stehen für Rat suchende Patientinnen und Patienten des Klinikums und deren Angehörige direkt vor Ort zur Verfügung.

„Beraber elele – Gemeinsam Hand in Hand“ ist ein Projekt des Gesundheitstreffpunkts Mannheim e.V., das sich mit Fragen der Gesundheitsversorgung von Menschen mit Migrationshintergrund, speziell der türkischsprachigen Bewohnerinnen und Bewohner in der Neckarstadt-West befasst.

Radio RUMMS: Das zweite Kinderklinikradio deutschlandweit ist ein Projekt des Gesundheitstreffpunkts Mannheim in Kooperation mit der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen, der Universitätsmedizin Mannheim und der Schule für Kranke.

Die Selbsthilfe der Region ist - vertreten durch das Heidelberger Selbsthilfebüro und den Gesundheitstreffpunkt Mannheim mit Patientenberatung Rhein-Neckar - einer von 27 Projektpartnern im Modellprojekt INFOPAT.

Letzte Änderung: 05.07.2016