Regionale Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (RAG-SH)

Zur Vernetzung der Selbsthilfegruppen der Region Mannheim hat sich bereits 1981 die Regionale Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (RAG-SH) gegründet, die 1989 neu belebt wurde. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit stehen der Informations- und Erfahrungsaustausch untereinander, die gemeinsame Organisation und Durchführung von Veranstaltungen sowie die Lobbyarbeit für die Schaffung eines selbsthilfe-freundlichen Klimas in der Region. Die Geschäftsführung der RAG-SH liegt beim Gesundheitstreffpunkt Mannheim und ist dort ein wichtiger Teil des Unterstützungsangebots der Kontaktstelle.

Die Regionale Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen ist ein loser Zusammenschluss aller Selbsthilfegruppen und Initiativen im Raum Mannheim und umfasst mittlerweile 180 Gruppen. Neue Gruppen können formlos Mitglied werden und erhalten damit die regelmäßig veröffentlichten Informationen.

Aktiv in Gremien und legitimiert, die Interessen der örtlichen Selbsthilfegruppen zu vertreten:

Die RAG-SH wird vertreten durch die beiden Sprecherinnen Sheila Küffen (Mannheimer Freundeskreis “Die Lotsen”) und Marianne Simon (DSL-Schmerz lass nach! Weinheim und Mannheim). Sheila Küffen ist auch sachkundiges Mitglied im Ausschuss für Jugend, Gesundheit, Bildung und Sport der Stadt Mannheim, ihre Stellvertreterin ist Bärbel Handlos, Geschäftsführerin beim Gesundheitstreffpunkt Mannheim.

Bianca Beyer (Angehörigen-Selbsthilfegruppe) ist als gewählte Vertreterin der Selbsthilfegruppen im Lenkungsausschuss der Kommunalen Gesundheitskonferenz aktiv.

In zahlreichen Ausschüssen sprechen die Mitglieder bei der Vergabe von Finanzmitteln an Selbsthilfegruppen mit:

Im Förderrat der Stadt Mannheim vertreten Bianca Beyer und Bärbel Handlos die Interessen der Selbsthilfe. In den Vergabeausschuss der gesetzlichen Krankenkassen für die Förderung der Selbshtilfegruppen nach §20h SGBV sind Marianne Simon und Bärbel Handlos delegiert. Über den Förderpreis von Fuchs Petrolub, der jährlich an Selbsthilfegruppen vergeben wird, sowie die Projektmittel der BKK Pfalz entscheiden im Vergabeausschuss der RAG-SH als gewählte Mitglieder Marianne Simon, Karl-Heinz Strauß (Regionalgruppe der Kehlkopflosen / Kehlkopfoperierten), Christel Eli (Frauenselbsthilfe nach Krebs) und Bianca Beyer.

Regelmäßige Treffen:

Die Selbsthilfegruppen treffen sich 4-5 Mal pro Jahr um 18.30 Uhr im Bürgerhaus Neckarstadt, Lutherstr. 15-17, Mannheim-Neckarstadt.

Termine für die Gesamttreffen 2019

  • 3. Juli
  • 18. September
  • 13. November

Die Treffen beginnen um 18.30 Uhr. Ab 18 Uhr besteht die Möglichkeit zum zwanglosen Austausch.

BH / Letzte Änderung: 6.4.2019

Menü schließen
Top
X