Lauf Foto

Verein

Der Gesundheitstreffpunkt Mannheim e.V. wurde 1983 gegründet und ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Er ist Träger der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe mit dem Kinderklinikradio RUMMS, der Patientenberatung Rhein-Neckar und Mitgesellschafter der Selbsthilfe- und Patientenberatung Rhein Neckar, die Trägerin des Heidelberger Selbsthilfebüros ist.Neue Mitglieder helfen dabei, die vielfältige Arbeit zu finanzieren. Derzeit liegt der Mitgliedsbeitrag bei 25€ pro Jahr. Auch eine Fördermitgliedschaft ist möglich. Sie wird mit 50€ pro Jahr erworben. Spenden sind uns willkommen auf dem Konto bei der Sparkasse Rhein-Neckar Nord, IBAN DE50 6705 0505 0038 1313 54 und BIC MANSDE66XXX

Satzung Gesundheitstreffpunkt Mannheim e.V.

Zum Herunterladen

Der Vorstand

Bild des Vorstands
Der Vorstand (v.l.n.r.): Birgit Dold, Raymond Fojkar, Birgit Sandner-Schmitt, Manfred Hetzel

Raymond Fojkar

1. Vorsitzender, Mitglied im Gesundheitstreffpunkt und Vorstand seit 2012.

geboren 17.01.1964, niedergelassener Facharzt für Kinder- und Jugendpsychatrie und Psychotherapie

Stadtrat, gesundheitspolitischer Sprecher der Gemeinderatsfraktion von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN. Mitglied im Förderrat für gesundheitsbezogene Selbsthilfe der Stadt Mannheim.

“Ich möchte meine beruflichen, politischen und ehrenamtlichen Kontakte in die Arbeit einbringen, Selbsthilfe ist mir eine Herzensangelegenheit. Ich engagiere mich seit vielen Jahren für die Selbsthilfegruppen Legasthenie und ADHS. Den Gesundheitstreffpunkt und seine Arbeit kenne ich schon lange und schätze ihn sehr.”

Birgit Sandner-Schmitt

2. Vorsitzende, Mitglied im Gesundheitstreffpunkt und Vorstand seit 2015.

Jahrgang 1971, verheiratet,  eine Tochter. Birgit Sandner-Schmitt ist Fachwirtin der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. 2009-2015  war sie Stadträtin für die FDP-Fraktion.

“Ich möchte mit meinem ehrenamtlichen Engagement im Gesundheitstreffpunkt dazu beitragen, das Leitbild mit Leben zu füllen und umzusetzen:

‘Jeder Mensch ist einzigartig – mit besonderen physischen, emotionalen, psychischen, spirituellen und sozialen Eigenschaften. Wir versuchen, die Menschen in ihrer Ganzheit – ihrer Herkunft, ihrer Biographie, ihren Beziehungen, ihrer Weltanschauung, ihrer sexuellen Orientierung und ihrem Glauben – gerecht zu werden, solange dadurch die Rechte anderer nicht beschnitten werden. Unser Menschenbild entspricht der Überzeugung, dass jeder Mensch die Fähigkeit und das Recht hat, sein Geschick in die eigenen Hände zu nehmen. Wir unterstützen Menschen dabei, ihr Potential gemeinsam mit anderen zu entwickeln und zu nutzen und ihr Recht auf Autonomie und Selbstbestimmung in Anspruch zu nehmen.’ (Auszug aus dem Leitbild)

Mein Motto lautet: ‘Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen ist, sie zu gestalten!’“

Birgit Dold

Beisitzerin, Mitglied im Gesundheitstreffpunkt und Vorstand seit 2007.

Jahrgang 1964, verheiratet, Studium der Literatur-, Sprach- und Musikwissenschaft, danach tätig als Texterin, freie Journalistin und Korrektorin. Zurzeit medizinische Dokumentationsassistentin an einer Mannheimer Klinik.

“Zum Gesundheitstreffpunkt hat mich mein großes Interesse an der Medizin und am Gesundheitswesen geführt – und meine Überzeugung, dass Selbsthilfe eine gute Sache ist. Zunächst war ich ehrenamtlich in der Redaktion des hauseigenen Magazins „gesundheitspress“ tätig. Als ich 2007 gefragt wurde, ob ich auch im Vorstand mitarbeiten möchte, brauchte ich nicht lange überlegen. Bereits bei der redaktionellen Mitarbeit war ich erstaunt über das vielfältige Engagement, mit dem sich der Gesundheitstreffpunkt für die Selbsthilfe einsetzt. Ich freue mich, dieses Engagement und damit die Selbsthilfe zu unterstützen.”

Manfred Hetzel

Beisitzer, Mitglied im Gesundheitstreffpunkt und Vorstand seit 2009.

geboren im Jahr 1961, verheiratet, 1 Kind (geboren 1998). Weitere persönliche Daten: beamtet bei der Stadt Mannheim, tätig im Projektbereich. Abitur am Kurpfalzgymnasium Mannheim, Ingenieurstudium Vermessungswesen in Karlsruhe, Staatsprüfung im Stuttgart. Seit 1988 aktiv im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg, seit 2000 Vizepräsident.

“Nachdem mein Sohn im September 1998 in der 32. Schwangerschaftswoche mit nur 1.200 Gramm zur Welt kam, gründete ich 1998 den Elternkreis Frühgeborene und kranke Neugeborene Mannheim e.V., den ich 8 Jahre leitete. Der Elternkreis ist im Jahr 2000 dem Gesundheitstreffpunkt beigetreten. Seit dieser Zeit habe ich hier engen Kontakt und viel Unterstützung erfahren. Mein großes Interesse am Gesundheitstreffpunkt besteht in der Vernetzung der unterschiedlichsten Selbsthilfegruppen. Eine gemeinsame Plattform, eine gemeinsame Basis und Sprachrohr nach außen ist die beste Möglichkeit, in unserer vielfältigen und oft kurzatmigen Welt Gehör und Resonanz zu finden. Hier bringe ich mich aktiv ein.”

 

BH / Letzte Änderung: 26.04.2019

Menü schließen
Top
X